Skip to main content

Netflix: Goldene Zeiten sind bald vorbei

Netflix: Goldene Zeiten sind bald vorbei

Der neueste Geschäftsbericht von Netflix lässt Anlegerherzen höher schlagen. Doch mit diesen traumhaften Zahlen dürfte es bald vorbei sein. Bislang musste der Streamingdienst nur mit Amazon Prime Video konkurrieren. Nun drängen mit Disney und Netflix zwei weitere Schwergewichte auf den Markt. Selbst wenn sie in diesen Geschäftszweig sehr spät einsteigen, sollte ihre Fangemeinschaft großes Potential bergen.Read More

Amazon nun eine Billion Dollar wert

Amazon nun eine Billion Dollar wert

Jeff Bezos begann seine Internetkarriere mit dem Verkauf von Büchern. Doch schnell bemerkt er, dass sich Amazon deutlich breiter aufstellen könnte. Gesagt – getan. Seit 1994 konnten wir alle die rasante Entwicklung zum Megakonzern verfolgen. Nun hat es das Unternehmen geschafft, einen Börsenwert von mehr als einer Billion US-Dollar zu erzielen.Read More

Amazon steigt ins Pillengeschäft ein

Amazon nun eine Billion Dollar wert

In der neuesten Schlagzeile rund um den virtuellen Versandhandel von Amazon, geht es um die Übernahme vom Start Up Pillpack. Damit steigt der Konzern in den Verkauf von Medikamenten ein. Walmart ist somit gescheitert und Amazon baut seine Marktmacht weiter aus.Read More

Amazon wirft massenhaft Neuware in den Schredder

Amazon wirft massenhaft Neuware in den Schredder

Wird dies ein neuer Amazon-Skandal? Schon länger wird der virtuelle Versandhandel sehr kritisch beäugt. Bislang nahm man vermehrt die nicht immer optimalen Arbeitsbedingungen unter die Lupe. Nun will der TV-Sender ZDF eine massenhafte Vernichtung von Neuware aufgedeckt haben. Täglich sollen dort Produkte im Wert von einigen zehntausend Euro im Müll landen.Read More

Verdacht: Trump will Amazon zügeln

Handelsstreit zwischen USA & China beruhigt sich (Quelle: Getty Images)

Jeff Bezos (Chef von Amazon) besitzt eine Menge Geld, mehr als jeder andere Mensch auf der Welt. Donald Trump hat er hinsichtlich des persönlichen Kleingelds schon längst abgehängt. Doch daran stößt sich der US-Präsident weniger. Gerüchte wurden laut, dass er Amazon einschränken möchte.Read More

Satter Gewinn: Amazon durchbricht die Milliardengrenze

Amazon nun eine Billion Dollar wert

Jeff Bezos dürfte derzeit mehr als begeistert von seinem Amazon-Konzern sein. Der neueste Quartalsbericht zeigt, dass der Gewinn erstmals die Grenze von einer Milliarde Dollar knacken konnte. Hierfür gibt es vor allem zwei Gründe. Prime und Cloud-Dienste. Aber auch in anderen Sparten können sich die Zahlen sehen lassen.Read More

Amazon erzielt Gewinn trotz Whole-Foods-Übernahme

Amazon nun eine Billion Dollar wert

Amazon hat wieder ein erstaunliches Quartal abgeliefert. Ganz zur Freude der Anleger, welche mit so einem Gewinn nicht gerechnet haben. Denn schließlich hat sich der Versandgigant erst kürzlich die Kette Whole Foods einverleibt. Trotz der teuren Übernahme, erzielte Amazon immer noch einen beachtlichen Überschuss.Read More

USA: Aldi will Lebensmittel online verkaufen

Amazon Fresh macht es vor und Aldi will es nun auch. In Kooperation mit einer amerikanischen Techfirma, strebt die Discounter-Marke nach einem Online-Lieferdienst. Fraglich sind dabei die Aussichten auf Erfolg.

Bislang nur Non-Food-Artikel

Einen Online Shop besitzt Aldi seit geraumer Zeit. Darüber lassen sich viele Non-Food-Produkte kaufen. Soweit so gut, aber bislang fehlte es an einer Möglichkeit frische Lebensmittel zu bestellen. In den USA will dies Aldi nun ändern. Da immer mehr Menschen online kaufen, gibt es hoffentlich ein Stück vom Umsatzkuchen ab. Gegen den Marktführer Amazon Fresh, wird dies aber eine Herausforderung sein.

Der US-Lieferdienst Instacart soll dabei helfen. Obst und Gemüse werden am PC oder Smartphone eingekauft, um sie in frischem Zustand daheim empfangen zu können. Sofern ein regionales Ladengeschäft mitmacht, können die Waren binnen einer Stunde beim Kunden sein. Für dieses Konzept dienen Los Angeles, Dallas und Atlanta als Pilotprojekte. Bereits in diesem Monat will man an den Start gehen. Stellt sich der gewünschte Erfolg ein, wollen Aldo und Instacart schnell in andere Städte expandieren.

Eine Revolution im Lebensmittelgeschäft

Bald schon könnte sich der Samstagseinkauf am Vormittag ganz entspannt gestalten. Eine Vielzahl der Stammkunden würde dann online bestellen. Somit käme es seltener zur „Rush Hour“ und den bekannten Warteschlangen an den Kassen. Amazon Fresh hat sich hierbei wieder als Pionier erwiesen, um die vorhandene Idee ganz groß aufzuziehen.

„Fresh“ bringt die üblichen Lebensmittel zu den Kunden nach Hausen. Landbasierte Discounter und Lebensmittelhändler geraten damit unter Druck. Amazon Fresh gibt es seit Mai auch in Deutschland. Branchenexperten rechnen damit, dass sich hierdurch viel beim Konsumverhalten ändern wird. Vielleicht kommt es sogar zu einer Revolution im klassischen Lebensmittelgeschäft.

Interessant wird sein, wo die Lebensmittel-Lieferdienste in fünf bis zehn Jahren stehen. Bestellen per App, ausliefern lassen durch Mitarbeiter – Das ist nichts Bahnbrechendes. Demnach existieren schon viele Online-Händler mit so einem Angebot. Amazon hat sich dazu die Kette „Whole Foods“ einverleibt und somit sein „Fresh“-Konzept solide aufgestellt.

Investitionen drücken Amazons Gewinn

Amazon wirft massenhaft Neuware in den Schredder

Gerade erst war die Amazon-Aktie auf ein neues Hoch von 926,90 US-Dollar geklettert, da geht es auch schon wieder steil bergab. Nach dem gestrigen Börsenschluss fiel sie auf 860,00 Dollar zurück. Aktuell hat sie sich schon wieder ein wenig gefangen. Das Minus beim Wertpapier lässt sich einfach erklären. Amazon hat seine Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Aus diesen geht ein Gewinnrückgang hervor. Massive Investitionen in neue Geschäftsfelder sind schuld.Read More