Skip to main content

Aufatmen für Anleger: Snapchat gewinnt mehr neue Nutzer

Trotz guter Zahlen: Anleger sind mit Snapchat unzufrieden

Der Foto- und Videodienst Snapchat verzeichnet wieder mehr Nutzer. Still wurde es in den letzten Monaten um Snap. Umso überraschter sind Anleger jetzt, dass es einen Umsatzanstieg gab. Verantwortlich dafür sind technische Verbesserungen. Während die Snap-Aktie den gestrigen Handel bei 14,15 Euro beendete, wuchs sie nachbörslich auf fast 15 Euro an. Zwischenzeitlich ging es für Snapchat über elf Prozent nach oben.Read More

Snapchat punktet mit besseren Zahlen

Trotz guter Zahlen: Anleger sind mit Snapchat unzufrieden

Snapchat wollte sich ein Stück vom großen Social Media-Kuchen holen. Was mit mächtigen Schritten begann, fand schnell den Boden der Realität. Anleger hatten sich viel mehr erhofft, sodass dem erfolgreichen Gang an die Börse bald die Ernüchterung folgte. Nun legt Snapchat neue Geschäftszahlen vor. Investoren sind positiv überrascht und ließen das Wertpapier steigen.Read More

Snapchat legt erschreckende Verluste vor

Trotz guter Zahlen: Anleger sind mit Snapchat unzufrieden

Hoch geflogen und tief gefallen. So lässt sich der momentane Aktienkurs von Snapchat am einfachsten beschreiben. Die Foto- und Video-App verzeichnet zunehmend mehr Nutzer. Der Umsatz wächst zwar real weiter, aber die Investoren stellen sich eine Frage: Wie kann der App-Dienst ausreichend Geld verdienen?

Snapchat erfüllt die Erwartungen nicht

Anleger zeigten sich enttäuscht, nachdem Snapchat aktuelle Zahlen aus dem Geschäft veröffentlicht hatte. Vom Mutterkonzern Snap hieß es, dass die Zahl der neuen Nutzer nur langsam zunahm. Das zurückliegende Quartal war zudem von millionenschweren Verlusten gekennzeichnet. An der Wall Street verlor das Wertpapier daraufhin schlagartig über 12 Prozent. Vom ehemaligen Ausgabekurs bei 17 US-Dollar, sind aktuell nur etwas mehr als 12 Dollar verblieben. Snapchat war im März 2017 an die Börse gegangen und wurde damals als absolutes Highlight gefeiert.

Junge Menschen verschicken Fotos und Kurzvideos, welche sich bald darauf wieder selbst löschen. Auch viele YouTuber und Marketer haben den Snapchat-Zug für sich entdeckt. Snap kooperiert mittlerweile auch mit Medienfirmen. Videos und Nachrichten erreichen somit eine vorwiegend sehr junge Zielgruppe.

Das Ende Juni abgelaufene Quartal erzeugte einen Zuwachs von rund 21 Prozent. (im Vergleich zum Vorjahr) Damit sind nun 173 Millionen Zugänge zu Snapchat erstellt worden. Ein starker Sprung und dennoch waren die Anleger nicht zufrieden gewesen. Manche sprechen schon von einem „Sorgenkind der Branche“.

Snap verliert Boden an der Börse

Erwähnt werden muss trotzdem, dass Snapchat 153 Prozent mehr Umsatz generieren konnte. Doch den 182 Millionen Dollar, steht ein Minus von 443 Millionen gegenüber. Somit sind es 116 Millionen mehr als zuvor. Auch das ließ die Snapchat-Aktie ins Bodenlose purzeln.

Ihren Höchststand von knappen 28 Dollar je Wertpapier, wird sie wohl so schnell nicht wieder erreichen. Es ist das zweite Quartal in Folge, wo Umsatz und Nutzerwachstum hinter den Erwartungen zurückliegen. Aktuell ist Snapchat weniger als 16 Milliarden Euro wert. Ein Verlust von 34 Milliarden an der Börse. Snap muss nun beweisen, dass sich mit seinem Dienst tatsächlich viel Geld verdienen lässt.

Trotz Brexit: Snapchat zieht nach London

Trotz guter Zahlen: Anleger sind mit Snapchat unzufrieden

Der Messenger Snapchat erobert Europa im Sturm und wenngleich Großbritannien wegen seinem Brexit oftmals nicht in Erwägung gezogen wird, soll genau hier eine neue Zentrale entstehen. Von hier aus will Snap sein weltweites Geschäft koordinieren. Außerdem plant der Mutterkonzern Snap seinen Börsengang im März. Das Interesse an den kurzen Videos ist derweilen ungebrochen.Read More

Snapchat will an die Börse

Trotz guter Zahlen: Anleger sind mit Snapchat unzufrieden

Visionäre wie Gary Vaynerchuk haben es vorhergesehen und Snapchat zum nächsten großen Hit erklärt, lange bevor die breite Masse daran dachte. Nun scheint der nächste große Schritt in Planung zu sein. Die Snapchat-App strebt den Gang zur Börse an. Mit Fotos, die nach dem Ansehen verschwinden, wurde die Anwendung bekannt. Mittlerweile sind die kurzen Videos der Renner. Vor allem in den USA nutzen tausende von Menschen Snapchat zur Unterhaltung, ebenso fürs Marketing und den Aufbau ihrer Brands. Eine theoretische Börsenbewertung verhagelt jedoch die Aussichten.Read More

Snapchat nimmt Facebook ins Visier

Snapchat nimmt Facebook ins Visier

Evan Spiegel ist einer von zwei Gründern der Snapchat App. Mark Zuckerberg von Facebook wollte den innovativen Dienst zunächst kaufen und nach der Ablehnung des Angebots schlussendlich kopieren. Das hat Spiegel nicht vergessen und nun will er sich bei Facebook revanchieren.Read More