Skip to main content

Neue IWF-Chefin rät Regierungen mehr zu investieren

Neue IWF-Chefin rät Regierungen mehr zu investieren

Christine Lagarde hat ihren Platz als Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) abgegeben. An ihre Stelle tritt die bulgarische Politikerin Kristalina Georgiewa. Diese hat nun ihre erste amtliche Rede gehalten. In dieser rief sie die Regierungen zu mehr Investitionsbereitschaft auf. Auch Deutschland könnte Ihrer Ansicht nach mehr Geld ausgeben, um künftiges Wirtschaftswachstum zu sichern.Read More

IWF alarmiert: Weltweite Verschuldung zu extrem

USA: Finanzminister Mnuchin sucht den Dialog

Die weltweite Konjunktur steht auch wackeligen Beinen, ihre Zukunft ist ungewiss. Genau an diesem Zeitpunkt schlägt der IWF Alarm, denn die globale Verschuldung hat stark zugenommen. Die betroffenen Unternehmen sollen Unterstützung durch die Regierungen erhalten, denn sie sind die Hauptträger der finanziellen Last.Read More

Lagarde: Weltfinanzkrise steht bevor

Lagarde: Weltfinanzkrise steht bevor

Christine Lagarde, die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), warnt vor einer neuen Finanzkrise. Dieses Mal geht die Gefahr von den extrem niedrigen Zinsen in den USA und den zum Teil negativen Zinsen in Europa aus. Auch wenn sich wirtschaftlich eine Verbesserung einstellt, so stehen viele Volkswirtschaften immer noch auf wackeligen Beinen.Read More